Finanzierung unterstützt

Odenwald Hospiz: Schulz-Stiftung spendet 10 000 Euro

 Mit 10 000 Euro unterstützt die Joachim und Susanne Schulz-Stiftung die Arbeit des Odenwald Hospiz in Walldürn. © Meike Detering

Mit 10 000 Euro unterstützt die Joachim und Susanne Schulz-Stiftung die Arbeit des Odenwald Hospiz in Walldürn. © Meike Detering

Walldürn. Die Joachim und Susanne Schulz-Stiftung unterstützt das Odenwald Hospiz in Walldürn als einzige stationäre Einrichtung dieser Art im Umkreis von 60 Kilometern mit einer Spende in Höhe von 10 000 Euro.
Zehn Prozent Eigenmittel nötig

Der Aufenthalt in dem Hospiz ist für die Gäste, sie werden bewusst nicht Patienten genannt, und ihre Angehörigen kostenlos. Die Kosten übernehmen zu 90 Prozent die Krankenkassen. Für die fehlenden zehn Prozent - jährlich etwa 100 000 Euro - muss das Hospiz selbst aufkommen. Diese enorme Summe Jahr für Jahr aufzubringen ist trotz vieler Unterstützer schwierig.

"Die Joachim und Susanne Schulz-Stiftung ist deshalb froh, das Hospiz bei der Finanzierung unterstützen zu können", betonte Hubert Wagner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung bei der Übergabe des symbolischen Schecks an Helmut Greulich, Vorsitzender des Fördervereins Odenwald Hospiz und dessen Stellvertreter Heinrich Hennig.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 05.10.2015 | Mit freundlicher Genehmigung