Gasthof Hirsch – Stammtische spenden

Über eine Spende in Höhe von 500 Euro durfte sich das Odenwald Hospiz Walldürn freuen.

Am Mittwochvormittag nahmen Herbert Kilian, Vorsitzender des Odenwald Hospizvereins, und Thomas Oberst, Geschäftsführer der Odenwald Hospiz gGmbH, im Gasthaus „Zum Hirsch“ in Anwesenheit des Gastwirt-Ehepaars Michael und Karin Kuhn und der Vertreter der verschiedenen Stammtische den Spendenscheck entgegen.

Das Geld resultiert aus einer spontanen Spendenaktion der Mitglieder despenderr Hirsch-Stammtische „Mooscht“, „Säichwerk“, „Volleyballer“, „Freitags-Kicker“, „Dienstags-Faustballer“, „Mittwoch-Stammtisch“ „Samstags-Kegler“ und „Freitags-Tresensteher“ im Rahmen der gemeinsam durchgeführten Neujahrswanderung.

Herbert Kilian und Thomas Oberst dankten allen Stammtischlern für die Spende, die wie zahlreiche weitere Zuwendungen im Laufe des Jahres mit dazu beitragen wird, mindestens fünf Prozent der Betriebskosten des Odenwald Hospiz selbst abdecken zu können.

Kilian nutzte die Gelegenheit, das Odenwald Hospiz als Ort der Geborgenheit kurz vorzustellen. Im Mittelpunkt der Einrichtung stehe die Pflege und Betreuung von Menschen, deren Lebensende kurz bevorsteht. Das Hospiz ermögliche ein friedvolles Sterben in Würde gemeinsam mit Angehörigen, Freunden und Hospizmitarbeitern in einer warmen und persönlichen Atmosphäre.

© Fränkische Nachrichten, Freitag - 10.02.2017  -  Bild-Stieglmeier