Kulinarisches für einen guten Zweck

SPENDE FÜR DAS ODENWALD-HOSPIZ: Erlös aus Verkaufsaktion beim Walldürner Herbst gespendet

2014-10-23-Spende-Wallduerner-Herbst

Spende für das Odenwald-Hospiz: Das Bild zeigt Vertreter des Hospizfördervereins und der Verantwortlichen bei der Scheckübergabe. © Stieglmeier

WALLDÜRN. Ein besonderer kulinarischer Höhepunkt erwartete alle Besucher des Goldenen Herbstes und Direktvermarktertages in diesem Jahr an der Sparkassenkreuzung: "Walldürns größter Zwiebelku-chen" - eine Gemeinschaftsaktion der drei Walldürner Bäckereien Leiblein, Müssig und Günter, dazu neuer Wein von Getränke-Löhr sowie ein Erbseneintopf der Reservistenkameradschaft Walldürn. Der Erlös dieser Aktion ging an das Odenwald-Hospiz.

Eigenes Rezept

Die drei Bäckermeister Falko Günter, Tobias Leiblein und Peter Müssig hatten für diesen größten "Zwiebelblaatz von Walldürn", der eine Länge von nahezu 30 Metern hatte, eigens ein besonderes Rezept kreiert. Hierfür mussten circa Kilogramm rustikaler Brotteig geknetet sowie 60 Kilogramm Zwiebeln geschnitten und gedünstet werden. Der Blaatz wurde vollständig verkauft.

Gutes tun für Walldürn

"Gemeinsam Gutes tun für Walldürn" war die Motivation für diese Gemeinschaftsaktion. Die Scheckübergabe mit dem Reinerlös von 2650 Euro fand im Odenwald-Hospiz statt, wo der Vorsitzende des Fördervereins Odenwald-Hospiz Walldürn, Helmut Greulich, den Hauptverantwortlichen für die großzügige finanzielle Spende dankte, ehe er aus den Händen von Bäckermeister Falko Günter als Sprecher aller an der Aktion Beteiligten den Scheck in Empfang nahm. ds

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 23.10.2014
Mit freundlicher Genehmigung
www.fnweb.de/region/neckar-odenwald/walldurn/kulinarisches-fur-einen-guten-zweck-1.1939754