Spende des Konzertchor Cantamus

Mit einer Spende über 600 Euro unterstützt der MGV „Liederkranz“ Buchen die Arbeit des Odenwald-Hospiz’ in Walldürn. Am Donnerstagabend übergaben Vorstandsmitglieder des Vereins an Verantwortliche der Einrichtung symbolisch einen überdimensional großen Scheck.

Das Geld stammt aus dem Spendenerlös eines Konzerts, das der Konzertchor „Cantamus“ Ende Mai in der Walldürner Basilika gegeben hatte. Der Chor präsentierte an jenem Pfingstmontagabend das geistliche Programm, das er für seine Reise nach Irland erarbeitet hatte. MGV-Vorstandsmitglied Michael Farrenkopf betonte bei der Übergabe, dass man das Odenwald-Hospiz sehr gern unterstütze, weil hier eine sehr wichtige Arbeit verrichtet werde. Helmut Greulich, Vorsitzender des Fördervereins Odenwald-Hospiz, dankte dem Verein für die Spende und erinnerte an das sehr gut besuchte und äußerst gelungene Konzert.

Anschließend führte Hospiz-Geschäftsführerin Christine Lehner die MGV-Vertreter durch das Haus und erläuterte die Arbeitsweise in dem Hospiz.

(von links) Eva Herzmann, Sandra Kern, Cornelia Bernhard und Michael Farrenkopf vom MGV „Liederkranz Buchen sowie Helmut Greulich (Vorsitzender des Fördervereins), Palliativ-Fachkraft Katrin Groß, Krankenschwester Irma Arndt, Geschäftsführerin Christine Lehner, Vereinsvorsitzender Herbert Kilian und Gesellschafterin Christa Weiß.
Bild: Martin Bernhard

© Fränkische Nachrichten, 30. Juni 2018