Thema „Sterne“ stand im Mittelpunkt

ADVENTSFEIER DER FRAUENVERBÄNDE: Scheck an das Odenwald-Hospiz überreicht

2014-12-11-Spende-Kath.-Frauenverbände

Einen Scheck für das Hospiz gab es bei der Feier der Frauenverbände. © Stiegelmeier

WALLDÜRN. Im Mittelpunkt der vorweihnachtlichen Adventsfeier der katholischen Frauenverbände der Pfarrgemeinde "St. Georg" standen Ansprachen, Mediationstexte zum Thema "Sterne" und eine Spendenübergabe. Die Feier wurde von der katholischen Frauengemeinschaft Deutschland, Ortsgruppe Walldürn, organisiert. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Carmen Schell am E-Piano mit besinnlich-meditativen Liedweisen.

Feierlicher Auftakt war eine als Festgottesdienst gestaltete Abendmesse in der Basilika, die von Stadtpfarrer und Präses P. Josef Bregula, OFM Conv. gehalten wurde. Er dankte für all das während des letzten Jahres von den Frauenverbänden für die Pfarrgemeinde Geleistete. Die besinnlich-meditative Adventsfeierstunde im Pfarrsaal folgte.

Auf das Fest eintimmen

Carmen Schell als Vorstandsteammitglied der kfd-Ortsgruppe ging auf das Leitwort der Feier "Sterne" näher ein. Die Heiligen Drei Könige folgten vor der Geburt von Jesus Christus einem Stern um den Heiland zu suchen und dann in einem kleinen Stall vorzufinden. Jede an diesem Abend im Pfarrsaal Anwesende sei sicherh auch schon in ihrem Stern gefolgt - meist mit Erfolg, manchmal aber auch nicht. An diesem Abend seien nun alle Anwesenden der Einladung zu dieser Adventsfeier gefolgt, quasi einem kleinen Stern, den die kfd Walldürn für alle ausgesandt habe. Man solle versuchen, in dieser Feier die Sinne ganz auf das kommende Weihnachtsfest einzustimmen und sich von den an diesem Abend vorgetragenen Texten berühren zu lassen, ein paar besinnliche Stunden miteinander zu verbringen und so dann mental gestärkt wieder in den Alltag zurück zu kehren.

Der Stadtpfarrer ging die Ankunft des Herrn ein, wobei er hierbei vor allem auf jede einzelne der vier Adventskerzen und deren jeweilige besondere Symbolik näher einging.

Im Mittelpunkt der adventlichen, sehr besinnlich gestalteten Meditationstexte zum Thema "Sterne" standen Textbeiträge, vorgetragen von Sieglinde Fach ("Unter all die Sterne"), Christine Dörr, Hedwig Geidl, Carmen Schell ("Die Geschichte vom kleinen Mädchen, das in den Himmel schaute und seinen speziellen Stern suchte und dabei viele kleine Sterne fand"), Johanna Farrenkopf (Ich hol mir die Sterne vom Himmel") und noch einmal Christine Dörr ("Ein Stern für Andere sein"), wobei sie in diesem Zusammenhang dem Vorsitzenden des Fördervereins Odenwald-Hospiz Walldürn, Helmut Greulich einen Spendenscheck von 1500 Euro überreichte.

Greulich bedankte sich für diese großzügige Spende und stellte das Hospiz vor und machte dabei deutlich, dass die "Sterne der Zuwendung" für diese Einrichtung und die dort in der letzten Phase ihres irdischen Lebens befindlichen Menschen besonders wichtig und von großer Bedeutung seien.

Zum Abschluss dieser Adventsmeditation dankte kfd-Vorstandsteam- Mitglied Christine Dörr allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben. Dem offiziellen Teil schloss sich ein gemütliches Beisammensein an. ds

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 11.12.2014
Mit freundlicher Genehmigung
www.fnweb.de/region/neckar-odenwald/walldurn/thema-sterne-stand-im-mittelpunkt-1.2015346