Blume der Erinnerung

Das Odenwald Hospiz in Walldürn ist ein Ort der Geborgenheit. Im Mittelpunkt unserer Pflege und Betreuung steht der Mensch, um ihm am Lebensende ein friedvolles Sterben in Würde zu ermöglichen.

Dazu gehören Abläufe, die sich von einem Aufenthalt auf einer herkömmlichen Pflegestation wohltuend unterscheiden, und vor allem auch Rituale, die unseren Gästen, ihren Angehörigen und nicht zuletzt unseren Beschäftigten helfen, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Wir haben von Anfang an den Brauch eingeführt, die Trauer um einen von uns gegangenen Gast zu zeigen, indem wir im Eingangsbereich eine Trauerkerze entzünden, solange der Gast noch bei uns verbleibt.

Als besonderes Zeichen unserer Achtung erwartet jeden neuen bei uns aufgenommenen Gast in seinem Zimmer eine liebevolle Dekoration. Mit einer „Blume der Erinnerung“ aus Ton, individuell gefertigt, wird jeder neue Gast begrüßt.

Blume der Erinnerung

Die Tonblumen wurden geliefert von der Fa. "Schneeschnuppe - Freude fürs Herz"
Bussemerstraße 11, 69412 Eberbach
Die Kosten wurden gedeckt durch eine Spende der Katholische Frauengemeinschaft Hundheim (Stadtteil von Külsheim im Main-Tauber-Kreis) 

Die Blume trägt auf der Rückseite handschriftlich seinen vollen Namen und steht somit für die Einzigartigkeit der Person, die uns anvertraut wird - über deren absehbaren Tod hinaus.

Die „Blume der Erinnerung“ wird während des Verbleibens des Verstorbenen im Hospiz neben der Trauerkerze im Eingangsbereich aufgestellt und bleibt danach zunächst im Hospiz, wo sie einen individuellen Platz, auch im Außenbereich findet.

Blume der Erinnerung

Zweimal im Jahr werden wir eine würdevolle Gedenkfeier abhalten, zu der alle Angehörigen und dem Hospiz verbundene Personen herzlich eingeladen werden. Dies soll Gelegenheit geben, noch einmal von den bei uns Verstorbenen im feierlichen Gedenken gemeinsam Abschied zu nehmen.

Den Angehörigen wird die Blume ihres Verstorbenen dann mit nach Hause gegeben als Zeichen unserer Verbundenheit.

Die „Blume der Erinnerung“ soll die besondere Würdigung unserer Gäste und der Zeit, die wir mit ihnen verbringen durften, nach außen tragen.